Entwässerung Fahrweid

Mehr Leistung fürs Abwasser

Erstaunlich, was Kanalisation und Pumpwerke alles schaffen. In Zukunft wird das in den Gemeinden Geroldswil und Weiningen noch viel mehr sein. Gemeinsam mit Limeco erneuerten sie die öffentliche Kanalisation und erweiterten das Pumpwerk. Ein Generationenprojekt mit einem Ziel: Mehr Power, um die Fahrweider Quartierkeller künftig vor Überschwemmungen bei Unwetter zu schützen.

Das Projekt in Kürze:

  • Kanallänge 1.7 km, davon 1.2 km im Microtunneling-Verfahren
  • Bauen im Grundwasser und unter Verkehr
  • Bauzeit von rund 2 Jahren
  • Rund 60 Beteiligte Unternehmungen, Planer und Dienstleister

Tag der offenen Baustelle im September 2019.

Sicherheit für die Fahrweid

Siedlungsabwasser und Meteorwasser. Bald wird es durch Abwasserleitungen von bis zu 1400 mm Durchmesser aus der Fahrweid transportiert. Zwei zusätzliche Schneckenpumpen beim Pumpwerk Länggenbach bewältigen dann auch grössere Regenereignisse mit extremen Wassermengen. Im Sommer 2020 geht das erweiterte Pumpwerk in Betrieb.

Bild links: Die neuen Rohrelemente, bevor Sie in den Untergrund verschwinden; Bild rechts: Einheben der Tunnelbohrmaschine in den Startschacht (Quelle: Braumann Tiefbau AG)

Schonendes Microtunneling

Über 1200 Meter der neuen Kanalisationsleitungen entstehen im Microtunneling-Verfahren. Eine unterirdische Bohrtechnik, die sich für das Projekt besonders eignet.
A wird grabenlos gebaut. B bleibt die Verkehrsbehinderung gering, da die Fahrweidstrasse einstreifig offenbleibt. C gibt es für die Anwohner weniger Lärm.
Microtunneling ist optimal für dicht besiedelte Städte und Agglomerationen: Notwendige Siedlungsinfrastruktur kann entstehen – die Auswirkung auf Mensch und Natur bleibt vergleichsweise gering.

Ansprechperson

Mirko Plaul

Dipl.-Ing. (TU) Bauingenieur

043 500 45 00

mail@swrplus.ch

Ort

Fahrweid, Gemeinde Geroldswil und Gemeinde Weiningen

Auftraggeber

Limeco, Gemeinde Geroldswil, Gemeinde Weiningen

Leistungsumfang

Entwässerungskonzept, Projektierung SIA-Phase 3, Gesamtleitung SIA-Phase 4 und 5

Gesamtkosten

17.5 Mio. CHF

Zeitraum

2012-2021

Titelbild

Die Baustelle mitten im Quartier gibt neue Einblicke für die Anwohner.